Fachsozialbetreuer

Ein neuer Ausbildungslehrgang für den Fachsozialbetreuer mit Schwerpunkt Behindertenbetreuung beginnt mit 18.April 2017.
Anmeldeschluss 24. März 2017
Informationen und Anmeldung:

Tel: 03117 3844
Email: mail@rssg.at

Die Ausbildung am Rudolf Steiner Seminar Graz findet berufsbegleitend statt und erstreckt sich über 3 Jahre und beinhaltet 1200 Unterrichtseinheiten im Seminar sowie mindestens 1200 Arbeitsstunden in der Praxisstelle bzw. am Arbeitsplatz.

Neuer Ausbildungsdurchgang: Beginn August 2016

ABSCHLÜSSE

Auf Grund der regelmäßigen Teilnahme, der Abgabe der schriftlichen Arbeiten und positiv beurteilter Praxis erhält der Seminarist bzw. die Seminaristin nach dreijähriger praxisintegrierter Ausbildung den Abschluss:
Fach-Sozialbetreuer/in mit dem Schwerpunkt Behindertenbegleitung

Unser Seminar bietet eine stark praxisbezogene Ausbildung. Eine besondere Bedeutung kommen dabei den künstlerischen kreativen Fächern wie z.B.  Aquarellmalen,Musik, Theaterarbeit zu. Neben der Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten in der Betreuung unterstützen diese die Persönlichekeitsentwicklung der angehenden Fachkräfte.

Instrumentalmusik

Instrumentalmusik

Aquarellmalen

Aquarellmalen

UNTERRICHTSFÄCHER:

PERSÖNLICHKEITSBILDUNG
  • Persönliche Kompetenz- und Wahrnehmungsschulung,
  • Kommunikation/Konfliktbewältigung,
  • Künstlerische Übungen: Malen, Schnitzen,
  • Formenzeichnen, Plastizieren, Chorgesang,
  • Instrumentalmusik, Sprachgestaltung,
  • Theaterarbeit, Eurythmie
SOZIALBETREUUNG/ALLGEMEIN
  • Grundlagen der Praxis- und Methodenlehre,
  • Ethik und Berufskunde,
  • Rehabilitation und Mobilisation,
  • Gerontologie
HUMANWISSENSCHAFTLICHEGRUNDAUSBILDUNG
  • Pädagogik,
  • Heilpädagogik,
  • Psychologie,
  • Soziologie,
POLITISCHE BILDUNG; GESCHICHTE UND RECHT

MEDIZIN UND PFLEGE
beinhaltet das Modul UBV,
Gesundheits- und Krankheitslehre

LEBENS-; STERBE- UND TRAUERBEGLEITUNG

HAUSHALT; ERNÄHRUNG UND DIÄT

SOZIALBETREUUNG, HEILPÄDAGOGIK UND SOZIALTHERAPIE

  • Personale und soziale Kompetenz
  • reflektierte Haltung
  • Entwicklungsförderung
  • Konzepte/Methoden
  • Strukturen und Rahmenbedingungen
ZUGANGSVORAUSSETZUNG
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Eine Praxisstelle in einer heilpädagagogischen oder sozialtherapeutischen Einrichtung,
  • Schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf
  • sowie eine kurze Darstellung der persönlichen Motive und Berufsziele,
  • Aufnahmegespräch
STUDIENGANG

Der dreijährige Ausbildungsgang gliedert sich
nach der Trialen Methode in

  • Praktische Tätigkeit in einer vom Seminar anerkannten Einrichtung,
  • Künstlerisches Erüben differenzierter Fähigkeiten durch die musikalisch-,sprachlich- bewegungsmäßigen Künste wie auch der plastisch-bildnerischen Künste,
  • Wissenschaftliche Erkenntnisarbeit durch das Studium der Menschenkunde im Zusammenhang mit Heilpädagogik und Sozialtherapie